Bildrechte: beim Autor

Die Menschenrechtspreisträgerin der Stadt Nürnberg 2013 ist durch die neuen Anti-Homosexualitätsgesetze in Uganda akut bedroht. In einem

an den ugandischen Botschafter in Deutschland setzen sich die Nürnberger Regionalbischöfe gemeinsam mit Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm und Stadtdekan Jürgen Körnlein für sie ein und fordern, dass Uganda für die Unversehrtheit all seiner Bürger Sorge tragen muss.

Mit den Berufungen und Benennungen ist die neue Landessynode der Evang.-Luth. Kirche in Bayern komplett.

Aus dem Kirchenkreis Nürnberg wurden berufen:

Dr. Markus Söder, Staatsminister
Verena Osygan, MdL
Joachim Pietzker, Kfm. Leiter
Michael Bammessel, Präsident des DW Bayern
Konrad Fläming, Landeskirchl. Gemeinschaftsverband Puschendorf
Anne-Barbara Höfflin, Landesposaunenwartin
Prof. Dr. Joachim König, Evang. Hochschule Nürnberg
Prof. Dr. Johannes Rehm, Leiter des Kirchl. Dienstes in der Arbeitswelt

Von ihren Institutionen benannt wurden folgende Vertreter:

Prof. Dr. Andreas Nehring, Universität Erlangen-Nürnberg
Florian Zeitner, Jugenddelegierter  

Bei der Wahl zur Landessynode am 9. Dezember wurden in den Teilwahlkreisen des Kirchenkreises Nürnberg folgende Personen neu gewählt:

Dekane/Dekaninnen:
TWK 51: Dr. Jürgen Körnlein
TWK 52-58: Friedrich Schuster

Weitere ordinierte Synodale:
TWK 51: Berthild Sachs
TWK 52-54: Dr. Daniel Wanke
TWK 55-56: Dr. Hermann Ruttmann
TWK 57-58: Joachim Piephans

Nicht ordinierte Synodale:
TWK 51 (Nürnberg): Günter Gloser, Gerhard Gruner, Fabian Nils Meissner, Brigitte Wellhöfer
TWK 52 (Altdorf): Angela Reither
TWK 53 (Hersbruck): Friedrich Rößner
TWK 54 (Erlangen, Gräfenberg): Dr. Annekathrin Preidel, Imke Sunder
TWK 55 (Neustadt/Aisch): Dr. Martin Seibold
TWK 56 (Fürth): Birgit Huber, Alexander Jungkunz, Anne Strickstrock
TWK 57 (Schwabach): Walter Schnell
TWK 58 (Weißenburg, Pappenheim): Gabriele Auernhammer