TV-Gottesdienst: "Väter – Schatten und Licht“

Bildrechte: beim Autor

Evangelischer Gottesdienst am 11. Oktober 2020, 9.30–10.15 Uhr im Zweiten Deutschen Fernsehen (ZDF) aus der Stadtkirche Hersbruck mit dem bayerischen Diakoniepräsidenten Michael Bammessel und Pfarrerin Susanne Bammessel.

In der Stadtkirche Hersbruck steht einer der bedeutendsten spätmittelalterlichen Altäre Frankens mit den vier großen Kirchenvätern Augustinus, Gregor dem Großen, Ambrosius und Hieronymus. Sie alle haben Bibelauslegung und Gesang, Struktur und Bekenntnis in der Kirche weltweit maßgeblich beeinflusst. Ernst und gewichtig schauen sie auf die Kirchenbesucher herab. Von ihnen ausgehend wird in diesem Gottesdienst über Väter nachgedacht – ein Thema, das niemand kaltlässt. Wie geht es mir mit meinem eigenen Vater und wie hat er mein Leben geprägt, sind Fragen, die Michael Bammessel, Diakoniepräsident in Bayern, und seine Frau Susanne Bammessel in diesem Gottesdienst stellen. In ihren Antworten finden sich Schatten und Licht, genau wie in unserem Gottesbild. Kirchenmusikdirektor Gerd Kötter gestaltet den Gottesdienst musikalisch. Mit dabei sind Sänger und Sängerinnen der Selnecker Kantorei und der Percussionist Maximilian Hutzler.

Weitere Informationen zu diesem Gottesdienst finden Sie im Internet unter www.zdf.fernsehgottesdienst.de